Spazieren in #KYOTO

Auf unsere drei Nächte in Kyoto habe ich mich am meisten gefreut, da die ehemalige Hauptstadt Japans mit über 3000 Tempeln in den Medien als so magisch beschrieben wurde, dass sie einfach nicht enttäuschen konnte.

Tatsächlich haben wir das wohl beste Timing für die Kirschblüte in Kyoto erwischt. Auch hier wurden wir vom ewigen Spazieren nicht verschont, doch die unzähligen Kilometer, welche wir in Kyoto hinter uns gelegt haben, waren jeden Schritt wert und deshalb möchte ich euch unbedingt auf diesen Spaziergang durch das alte Japan mitnehmen!

Wir mieteten ein (mini mini) Air BnB Studio in Nijo, wodurch wir mit dem Fahrrad oder per Metro in die Region des Imperial Palace gelangen konnten. Dieser war den Besuch nicht unbedingt Wert, da wir den Palast hinter den massiven Mauern nicht sehen konnten – schlechtes Timing. Hoffentlich habt ihr da mehr Glück! Als Ausgangslage für den Spaziergang war er aber ideal, denn innert Kürze erreicht man den Kamo Fluss. Dieser wird gesäumt von blühenden Cherrytrees sowie unzähligen Künstlern, die den Fluss und das Treiben drumherum portraitieren: Fahrradfahrer, Jogger, spielende Kinder, Boccia Opas, Picknicker oder einfach nur schlafende Businessmänner, die sich vom japanischen Büroalltag erholen möchten. Auf Höhe der Brücke Nijo Dori verlässt ihr den Damm und biegt in eine Gasse, die vom ehemaligen Handelskanal Kyotos, dem Takase, durchzogen wird. Dort erwartet euch die nächste fantastische Blütenpracht: Soweit das Auge reicht!

Dem Kanal folgt ihr bis Gion Shijo. Dort überquert ihr mit dem ganzen Pendler- und Touristenstrom den Fluss zum Quartier Gion, welches für die Geishas und die alten erhaltenen Häuser aus früheren Zeiten berühmt ist. Mit etwas Glück erhascht ihr sogar einen Blick auf eine der 300 echten Geishas, welche heute noch in Gion leben und ausgebildet werden. Vor euch türmt sich der Yasaka Schrein auf, doch diesen sehen wir später noch und es hat sowieso zu viele Touristen, also biegen wir lieber rechts in ein Seitengässchen ab, welches uns direkt in ein ruhigeres Geisha Quartier führt.

Dann gehen wir durch kleine Gassen bis wir auf einen Pfad gelangen, der uns mit dem Touristenstrom zur Yasaka no To Pagoda hochführt. Man kann praktisch nicht falsch gehen, denn ALLE gehen diesen Weg 😉 Ab hier wird bis zur Tempelanlage Kiyomizu-dera nochmals den Hügel hoch gewandert, wo man mit einem mega Ausblick über die Stadt belohnt wird.

Nun gehts auf erhöhtem Weg wieder zurück, vorbei an unzähligen anderen Tempeln, bis man wieder seitlich in den oberen Teil des Maruyama Parks einsticht. Dort wird die Cherryblossom so richtig gefeiert: Überall liegen Matten für Picknicks, es reihen sich Stände mit Streetfood aneinander und Restaurants haben ihre „Gartenbeizli“ aufgestellt, wo unter den Cherrytrees gefeiert, gegessen und getrunken wird. Ein wirklich unbeschreibliches Erlebnis.

Abends wird dann via Yasaka Schrein, und rechts abbiegen bzw. rechts halten, der andere Teil von Gion besucht. Hier findet man nochmals einen ganz bezaubernden Hanami Spot, nämlich an der Shirawaka-minami dori. Dort zieren wunderhübsch beleuchtete Cherrytrees alte Häuser, in denen die Geishas bei ihrem Abendmahl beobachtet werden können.

Wer noch nicht kaputt ist vom endlosen laufen, kann jetzt noch via Kawaramachi Dori am Elk Café bei Higashigawacho vorbei, sich einen Karamell Latte reinziehen und dann überzuckert noch shoppen gehen. Ja,…wir haben sogar noch etwas gekauft – hahaha…

Richtung Norden gelaufen gelangt man automatisch zur Sanjo Dori wo auch endlich eine Metrostation winkt und uns auf direktem Weg ins Land der Träume bringt – was für ein perfekter Tag in Kyoto!

 
OLYMPUS DIGITAL CAMERAProcessed with VSCO with c1 presetProcessed with VSCO with c1 preset

Processed with VSCO with g3 presetProcessed with VSCO with c1 presetProcessed with VSCO with c1 presetProcessed with VSCO with c1 preset

Processed with VSCO with c1 presetProcessed with VSCO with f2 presetProcessed with VSCO with f2 presetProcessed with VSCO with g3 preset

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s