When in Biarritz… #btz

Dass ich von Biarritz begeistert bin, ist mittlerweile allen bekannt. Man nehme eine Prise Paris und vermische sie mit einer Messerspitze Atlantikcharme und knete den Teig mit selbst ausgebauten Campern und ganz viel surf- und skatebegeisterten Menschen. Die Franzosen sind hier zwar ziemlich cool drauf, doch ab und zu sind sie eben doch wie in Paris: trop chic und ziemlich kühl.

Wer es jedoch in dieses tolle Eck (genaugenommen 43° 29′ N, 1° 33′ W) schafft, dem möchte ich einige Highlights nicht vorenthalten. Bien alors, on y va.

manger

Bali Bowls. Neu, super erfolgreich und nächstes Jahr hoffentlich in ausgebauter Version vorhanden: Leckere Smoothiebowls mit frischen Früchten und anderen leckeren Toppings. Super nach dem morgendlichen Surfen. Schade: übelst lange Wartezeiten, aber dafür haben wir Verständnis, denn es wird alles ganz frisch und auf kleinstem Raum angerichtet – to be continued!

CAB. waren letztes Jahr schon da und kamen zurück. Sensationelle Burger und lustige „Pommes“.

CIBO. Pizza heaven oder eher pizza ciel, um den Franzosen würdig zu sein.  Und guter Plan B, sollte das CAB geschlossen oder rappelvoll sein 😉

L’amiral. très français, mega interior und super Lachstartar.

Maison Dezamy. Der Dessert nach einem kleinen Essen im L’amiral. Unbedingt das Schoko Sorbet probieren!

Bonheur. Sieht sooo cool aus, leider hat’s bei uns nicht für einen Besuch gereicht. Wird nachgeholt 😉

boire

L’hétéroclito. Uiuiui, ich wollte unbedingt hier hin, weil es auf Instagram so cool aus sah. Cool ist es auch, aber die Typen bzw. die Bedienung da sind wohl etwas too cool für mich. Unfreundlichster Service ever, aber für Weisswein, Apéro und eine wunderbare Aussicht war es tiptop.

Etxola bibi. Jederzeit perfekt, zum Snack, zum Apéro oder auch zum Dessert für den Kaffee. Die kleine Bude unter den Bäumen ist DER Hotspot, um den epischen Sonnenuntergang – welcher an den Himmel nach blutenden, feurigen Kriegsschlachten bei Herr der Ringe erinnert – zu geniessen.

Eden rock café. In den Felsen, wenn die Flut kommt, bloss nicht zu weit vorne sitzen 😉

OPERA VINALIS 64. grosser Weinladen mit tollem Innendesign und sicher auch tollen Weinen!

faire du shopping

btz boutique. viel zu cooler Laden mit richtig coolen Labels, auch viele Lokale Brands wie die Koalition Fins. Auch coole Bücher, Accessoires und Kleidung!

bonjour. ganz toller interior Laden. Leider (besser) keine Zeit und kein Platz im Handgepäck gehabt.

bamba longboards. hangemachte Bambusboards aus Spanien. Wurden am Strand an einem kleinen Pop-Up „Store“ verkauft. Sogar kurzes Testfahren war erlaubt – viel zu cool!

EQ sunprotection. Organic shea butter, beeswax, Organic nyamplung oil und organic olive oil. Klingt eigentlich ziemlich essbar und fühlt sich wirklich super an. Die Farben sind cool und der Sonnenbrand bleibt garantiert weg.

Les enfants terribles. Deko, Kleidung und Accessoirs – einmal mehr. Auch wieder ziemlich coole Labels, z.B. Ferm living.

image
maison dezamy
image
L’amiral
image
hétéroclito
image
des enfants terribles
image
CAB
image
Weizensmoothie in der Innenstadt
image
btz boutique
image
bali bowls
image
bonjour interior
image
bonheur
image
maison dezamy
image
maison dezamy
image
cibo pizza
image
eden rock café
image
hétéroclito
image
btz boutique
image
OPERA VINALIS 64
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s