Jaipur #India

Bevor ich mit Jaipur loslege, noch kurz zur Vollständigkeit: Nach Agra ging’s für uns nach Tordi Garh – einem kleinen abgelegenen Dorf in der Wüste von Rajastahn. Perfektes Timing, dachte sich meine Magengegend, um mal richtig auf den Putz zu hauen! Schon morgens bei der Abfahrt in Agra wusste ich, mir geht’s nicht gut. Gar nicht gut. Die sechsstündige Fahrt überlebte ich mehr recht als schlecht und in Tordi Garh angekommen, war ich komplett im Fieberdelirium und konnte kaum mehr gerade laufen. Die Toilette wurde mein bester Freund und genau so ging’s dem armen Simon. Eher gar noch schlimmer. Der bristol stool chart war schon die ganze Reise über der running gag, haben wir unsere Gesundheitszustände jeweils mit Nummern bewertet. Irgendwann kam jeder mal bei der Sieben an, ausser die liebe Ruby. Wenn ihr‘s nicht kennt, googelt’s nicht. Isch nüt schöns. In meinem Falle gab’s dann aber hinzu noch echt heftiges Fieber und einen komatösen, ca. 15 stündigen Schlaf, der mich wahrscheinlich rettete. Und ganz viele Kohletabletten. Leider verpasste ich dabei zwei komplette Tage mit einer kleinen indischen Hochzeit. Ich habe Ruby gebeten, hier einen Gastartikel für euch und auch für mich zu schreiben 😉 Ich hoffe, sie macht’s! Nun sitze ich in Bangkok am Flughafen und es sind schon 6 Tage vergangen und ich bin leider noch nicht gesund, aber habe immerhin schon länger kein Fieber mehr. Der Rest wird sich dann schon ergeben.

Jaipur. Pink City. War schön, mol. Das Amber Fort war wirklich ganz mächtig und stand dem Agra Fort und dem Taj Mahal in nichts nach. Die Hawa Mahal war auch ganz nett und alles in allem war Jaipur eine der „schöneren“ Städte. Sauberer, weniger runtergekommen und ein Einkaufsparadies für jedermann mit ganz vielen Bazaren und Märkten. Wir gönnten uns als Abschluss unseres gemeinsamen Trips ein richtiges Highlight, welches ich einmal im Leben machen wollte, aber überhaupt nicht für Indien vorgesehen hatte: Einen Heissluftballonflug! Die Aussicht, die Ruhe und die Bewohner auf den Feldern, die uns morgens beim Zähneputzen zuwinkten, waren wirklich eine so tolle, einmalige Atmosphäre. Überall sind Menschen und Kinder aus ihren Häusern und Höfen gerannt, um uns zuzuwinken, als wir ganz tief über die Felder flogen. Plötzlich sind wir dann wieder ganz schnell hochzogen in den Himmel. Wahnsinnig, welche Flughöhe wir erreichten und das nur in diesem Korb!

Irgendwie war ich selbst aber langsam etwas müde, immernoch gesundheitlich angeschlagen und nicht mehr bereit zum pausenlosen Kampf gegen die unzähligen Inder, die irgendwas wollen. Keine Lust mehr auf das Gehupe, die dauerhafte Achtsamkeit, nicht umgefahren zu werden und auf meine sieben Sachen zu achten. Den letzten Tag in Jaipur widmete ich der Erholung und diesem Blog. Sonst hättet ihr hier noch ein Weilchen nix gelesen. Aber ganz typisch für die Stadt: All dies tat ich auf einer der unzähligen Dachterassen. Da kann Jaipur wirklich was – fast jedes Hotel hat eine wunderschöne Dachterasse mit Unsummen an Pflanzen und Laternen und vernünftigen Preisen für leckeres Essen. Mit etwas WiFi perfekt für einen Bürotag 😉

Nun, die Posts plane ich natürlich für unterschiedliche Tage ein, sodass ihr etwas länger zu lesen habt! Wenn ihr das lest, bin ich dann wohl schon irgendwo in Myanmar am rumtingeln, wo ich in der Tat wieder alleine rumreisen werde. Ehrlichgesagt, habe ich mal richtig Lust, auf’s komplett alleine sein. Ich habe noch immer fast nix in meinem Buch gelesen und muss Indien doch irgendwie etwas setzen lassen. Immerhin habe ich wieder ein GoPro Kabel! Dieses ging in Indien leider verloren, daher kein Filmchen. Seid aber ganz gespannt auf News aus Myanmar, ich freue mich wahnsinnig und werde euch hoffentlich bald bald berichten!

Namasté und ganz viel Sunneschii bi 38 Grad us Bangkok (jetzt grad, woni das schribe, sitzi bim Stop-Over in Bangkok ;-))

D8D9D56D-8D2B-49FC-9760-62087656255A

Processed with VSCO with f2 presetOLYMPUS DIGITAL CAMERAProcessed with VSCO with f2 presetProcessed with VSCO with c1 presetProcessed with VSCO with f2 presetOLYMPUS DIGITAL CAMERAProcessed with VSCO with f2 presetProcessed with VSCO with c1 presetOLYMPUS DIGITAL CAMERAProcessed with VSCO with c1 presetProcessed with VSCO with f2 presetProcessed with VSCO with c1 presetProcessed with VSCO with f2 presetProcessed with VSCO with f2 presetProcessed with VSCO with c1 preset

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s