Scooter Adventures #Bali

Das beste Hauptverkehrsmittel auf Bali ist und bleibt der Scooter. Man steht nicht stundenlang im Stau, sondern quetscht sich durch die Blechschlangen hindurch. Dank den Racks kann das Surfboard mittransportiert werden und dank den Fähren kann man den Roller sogar auf andere Inseln mitnehmen und dort rumreisen. Superpraktisch! Parken geht auch fast überall sorgenfrei, der einzige Nachteil ist und bleibt: Der Fahrstil muss dem indonesischen Kamikaze-Stil angepasst werden. Wer hier zögert, verliert.

Diese Woche habe ich mich dank meiner Klimaanlage leider ziemlich übel erkältet, wodurch ich einen Tag nicht surfen konnte bzw. durfte. Ohren- und Naseninfektionen sind hier kein Spass, daher hat die Vernunft ausnahmsweise gesiegt 😉 Stattdessen habe ich mich mit Sven, einem Holländer, der seit 1,5 Jahren auf Reisen ist und von unterwegs an einem Software Start-Up arbeitet und ursprünglich Grafiker war, auf ein Scooter-Abenteuer gewagt. Wir sind stundenlang nordwärts den Anweisungen von Google Maps gefolgt und haben uns zum grossen NungNung Wasserfall und dem verwunschenen Tempel Pura Ulun Danu Bratan in den „hohen“ Bergen Bali’s führen lassen. Dieser Trip ist wirklich einen Tagesausflug wert!

Zudem war dringendst nötig, die GoPro zu zücken. Nicht, dass das gute Stück noch einrostet! Daher gibt’s heute wiedermal ein Video für euch – enjoy!

Processed with VSCO with c1 preset
Peacefully enjoying the waterfall. Und nei, das Foti isch nöd gstellt. terima kasih Sven =)
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s