Whatsup? #NEXTSTEPS

Hallo nochmals! Jetzt sitz ich grad in Dhaka am Flughafen. (Genaugenommen vorgestern, dieser Post kommt nämlich etwas später.) Wer weiss, wo Dhaka liegt? Yes, ich au nöd. Mol aso ez scho. Aber vorher hätte ich glaub auf den afrikanischen Kontinent getippt. Stattdessen sitze ich hier in Bangladesh! Stand so gar nicht auf meiner To Do Liste, aber hey, isch zum Glück nur en stop over. „Zum Glück“ sage ich ganz absichtlich, weil ich schlichtweg immer noch nicht ready für dieses indische Flair bin. Oder nicht mehr ready bin dafür? Nun, ich bleibe nicht in Bangladesh, aber ich glaube, die nächsten Wochen werden trotz allem einen indischen Hauch beibehalten.

Es geht nämlich hoch in die kühlen Gefilde der Himalayas, nach Nepal! Erst wollte ich dort einen Buddhismuskurs in einem Kloster machen. Dann hat mich aber das ganze Yoga-Thema so aufgesaugt, dass ich mir dachte: Wenn nicht jetzt, wann dann? Wenn du schon nach Nepal gehst, dann mach diesen Kurs dort, wo Yoga seinen Ursprung hat. Nach stundenlangem recherchieren habe ich ein Yogastudio gefunden, dass nicht nur hübsche Posen sondern eine tiefe Lehre unterrichtet. Perfekt! Ich werde in den nächsten 22 Tagen ein 200h Yoga Teacher Training absolvieren. Ich und Yogalehrerin. Ez verbäsets wahrschindli es paar vo eu, wo wüsset, wie wahnsinnig dehnbar und nöd-zen ich mengisch bin. Oder gsi bin? Einiges hat sich schon verändert in den letzten 9 Monaten. Das Reisen, die Erlebnisse, die Kulturen und vor allem die Interaktionen mit neuen Menschen hinterlassen ganz klar Spuren. Und ich bin mehr als offen für neue Spuren aus Nepal!

Bin mir aber schon bewusst, dass das Ganze auch mit einer Portion Leiden einhergeht. Tatsächlich habe ich die letzten 8-10 Wochen vermehrt, teils täglich, Yoga praktiziert. Aber die letzten zwei Wochen bin ich wieder so viel gesurft, dass mein Nacken und meine Schultern komplett aufgeblasen sind. hahahaha ken Witz! Das wird mer no es paar mal weh tue…

Nach dem Yoga Teacher Training (YTT) – welches ich hoffentlich meistern werde (ups, me weiss ja nie) – habe ich noch 8 Tage übrig, die ich mit Trekking verbringen möchte. Mal schauen, was da drin liegt! Ich bin ja sooo gespannt!

In der Zwischenzeit (gnaugnah jetzt am Flughafe in Dhaka, ha!) möchte ich noch am Kambodscha-Video arbeiten. Denn das lag die letzten Wochen etwas auf der Strecke, denn ich war ja nochmals zwei Wochen mit Sven in Bali. Wir waren zwar superproduktiv, ich vor allem in Bezug auf meine Kolumne für die Zeitung, die sich ja auch nicht von alleine schreibt. Nämlich habe ich fast vier Artikel komplett vorbereitet, damit ich während dem Yoga auch keine Ablenkungen / Stress aus fehlender Vorbereitung habe. Für alle, die sich wundern, ob ich überhaupt noch produktiv sein kann: Ja, ich chans no!

Nebenbei gingen wir täglich surfen, lecker essen und waren mit unseren Freunden aus. So toll, wenn man in Bali irgendwie „heimkommen“ kann. Ach, ich weiss auch nicht. Irgendwie kann ich mir langsam vorstellen, in dieser Region „etwas länger sesshaft“ zu werden. Lombok am liebsten. Aber Bali bietet schon so viel, das ist der Wahnsinn. Wenn man dann die ganzen Touristen mal etwas ausblendet. Mal gucken. Nächstes Jahr sicher noch nicht. Habe mir in letzter Zeit schon immer mal wieder Gedanken gemacht, da ja jetzt (in der Schweiz) schon Herbst ist und ich noch immer in Asien rumhange. Vowäge Weltreis und so. Mittlerweile ist klar: 2019 wird der Kontinent gewechselt. Aber ez würklich! Details folgen zu gegebenem Zeitpunkt. lol.

Bis dahin berichte ich euch bald aus Nepal, namaste!

IMG_2151IMG_2154IMG_2179IMG_2157IMG_214238c21bd7-dd9a-4949-a380-d791fd8e1d8dIMG_2193IMG_2202IMG_2232IMG_2243IMG_2253IMG_2242IMG_2241

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s