YTT Part 2 & magical Riepe #Nepal

Wow, ich konnte unmöglich erahnen, was in dieser Woche alles geschehen würde. Vorletzten Sonntag haben wir unsere sieben Sachen gepackt und in einen kleinen Van verfrachtet. Mitsamt einer gefühlten Million anderer Nepalesen haben wir uns von Kathmandu verabschiedet, um nach Riepe aufzubrechen. Wo das genau ist, wussten wir alle auch nicht so recht. Aber mein Motto ist mittlerweile sowieso: Ich lasse mich gern überraschen.

Die Fahrt war – wie es halt so ist – nicht meine Stärke. Aber es Coci chan no mängs rette. Kötzlet hani nöd, stolz bini gsi. Am Fuss eines Berges mussten wir dann von unserem Van in einen Jeep umsteigen und es ging eine Kamikazestrasse den Berg hoch. Unterwegs fragten wir uns: Was erwartet uns da oben? Angekommen, standen mir die Tränen in den Augen. Ich weiss auch nicht, aber in letzter Zeit realisiere ich so oft, wie viel Glück ich habe, dass ich all das erleben darf, dass ich kurz ein paar Tropfen vergiessen muss. Riepe hat mir das Augenwasser nur so in die Höhe geballert. Gefühlt am Grat eines Berges thronen wir über einem Tal, blicken über Reisfelder und farbige Gärten. Gegenüber thronen die über 8000m hohen Berge des Annapurna Gebirges. Geht’s noch krasser? Ja. Wir hausen nicht in einem „Hotel“, nein es ist ein Homestay. Genaugenommen ein Dorf-Homestay. Die Menschen leben hier seit 300 Jahren, doch mittlerweile gibt es grosse Probleme mit der Abwanderung der Bevölkerung in die städtischen Gebiete. Dort, wo die Luftverschmutzung, der Abfall, die Verkehrsverstopfung und die hygienischen Zustände ein wahres Problem darstellen. Und definitiv nicht noch mehr Personen braucht und vielleicht bald auch nicht mehr vertragen kann.

Damit das verhindert werden kann, hat ein Engländer sich mit einem Nepali zusammengeschlossen und gemeinsam ein Projekt im Dorf Riepe gestartet. Dort, wo zehn Familien in ihrem Häuschen mit je ein paar Ziegen, Kühen und Hühnern zusammenleben, wurde jedes Haus mit einem Gästezimmer ergänzt. Beste Standards, heisses Wasser (wenn auch nur für fünf Minuten) und bequeme Betten. Wir waren die ersten Gäste, die ins Paradies eintauchen durften. Kulinarisch kann ich euch sagen, habe ich gefühlt 10kg zugenommen. SO FEIN! Naturtechnisch: Aussicht gerade raus in die Annapurnas rein. Besser geht’s kaum. Aber die Liebe liebt im Detail: Ein wahnsinniges Blumenparadies so weit das Auge reicht und Blumentöpfe in handgemachten „Hängern“. Da gheisch übere. SO HERZIG! Und von den gastfreundlichen Omas und Opas muss ich gar nicht erst anfangen. Wir wurden quasi ab Tag 1 adoptiert. Aufgrund des Dashein Festivals kamen aber alle Familienangehörigen, die normalerweise in den Städen wohnen, nach Hause und feierten mit der Family. So war das kleine Riepe eine belebte Gemeinschaft mit Kindern, Erwachsenen und den Grosseltern, die immer dort leben. Ihr könnt euch jetzt schon auf ein MEGA Video nach Nepal freuen…!

Ansonsten haben wir fleissig Yoga praktiziert, eine Prüfung abgelegt, eine Prüfungslektion gegeben und tadaa: BESTANDEN! Ich bin jetzt also zertifizierte Yoga Lehrerin, aber ganz klar noch komplett am Anfang meiner Reise. Komme, was wolle, ich freu mich drauf 😉

Jetzt bin ich in Pokhara und werde mich morgen noch auf eine viertägige Trekkingtour begeben, bevor es dann am 29. Oktober zurück nach KAMBODSCHA geht! Genau, richtig gehört J Das Video folgt somit zu Kambodscha etwas später, da ich ein „gesammeltes Video“ machen werde. Mein Ziel war zuerst, zurück nach Kampot zu gehen und nochmals zu recyceln. Jetzt habe ich aber so viele andere spannende Volounteerings gefunden, dass ich wahrscheinlich kurz in Kampot Hallo sage, dann aber in Richtung Inselleben aufbreche, um mich dort nützlich zu machen.

Jetzt heissts zuerst aber Wanderschuhe schnüren und mit dem kleinen Rucksäckli, einem Zahnbürsteli und vier Unterhosen auf in die Berge!

YI DIGITAL CAMERA629D4DDE-30BF-45D2-B84F-B732B8475F0C42F6A9A0-92AC-463B-B9DF-544E4C0CB3D7BE71D3EB-9D2B-4CBD-A450-BA83FB760608DFD45D53-A5EB-4332-B8E9-DBB4A0786F65YI DIGITAL CAMERAA70A8379-BA72-48E5-8A7D-9D0DECE935BEYI DIGITAL CAMERAYI DIGITAL CAMERAYI DIGITAL CAMERAYI DIGITAL CAMERA

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s