El Calafate, der Gletscher

Wir finden auf iOverlander den Hinweis, dass es in El Calafate – unserer nächsten Station – ein Hostel gäbe, wo man für knapp 2 Franken „parkieren“ dürfe und ZUDEM die Hostelküche, -badezimmer sowie Gemeinschaftsräume nutzen dürfe. WOW! Das wär ja en MEGA Deal! Da ich seit 5 Tagen keine richtige Dusche mehr gesehen habe, gibts kein Pardon. Glatt vorbeigedüst und die Lady an der Rezeption gefragt.

Sie schaut uns zwar etwas entgeistert an, als wir ihr erklären, dass wir im Auto schlafen, aber: Kein Problem! Das Hostel ist mit allem drum und dran so herzig, dass wir insgesamt drei Nächte auf dem Parkplatz schlafen! Wahnsinn! Erstens ists es göttlich warm im Innenhof, windgeschützt und so, weisch. Zweitens müssen wir ein bisschen vorarbeiten, da wir im Torres del Paine Park (nächste Station) kein Signal oder WLAN haben werden und bei mir drum zwei Zeitungsartikel fällig sind. Drittens ists einfach HERRLICH, mal nicht jeden Abend ein neues Zuhause zu suchen 🙂 Denn selbst in El Chaltén haben wir praktisch jeden Abend woanders geschlafen und immer wieder überlegt, Pläne geändert und etc. und sowieso.

Nun aber warum kommt man eigentlich nach El Chaltén? Einerseits ist das Dörfli an einem See gelegen und mit einer Flaniermeile, Supermarkt und Co. ziemlich touristisch ausgerüstet. Keine Kriterien, die mich überzeugen. Andererseits ist es Ausgangspunkt für den Perito Moreno Gletscher. Ok, jetzt bini debi.

WAS für eine HAUSNUMMER, dieser Perito Moreno! Tatsächlich – entgegen dem Schicksal vieler anderer Gletscher – ist dieser in den letzten Jahrzehnten nämlich nicht geschrumpt. Die Gletschermasse blieb stabil. Woran das liegt? Da scheiden sich die Geister. Obwohl im Minutentakt Eis abbricht und in die Gletscherlagune fällt, kommt scheinbar immer wieder neues Eis nach. „Gletscher-Watching“ wurde ein regelrechter Sport und der Versuch, den nächsten abbrechenden Ecken zu spotten, war ein richtiger Kick. Vorallem, weil die Gletscherwand 70m hoch ist! 70m! Stell der das mal vor! Und dann fällt so ein Eisblock, teils 70m hoch oder aus einer Höhe von 70 Metern runter ins Wasser und in der Lagune gibts eine riieeesen Flutwelle. Und die Flutwelle bewegt dann die Gletschermasse und es gibt neue Risse im Gletscher und überhaupt, wow! Da läuft was.

Diverse Touristen haben wir dann auch beobachtet, wie sie „Alkohol on ice“ mit Gletschereis getrunken haben. Das geht mir dann ein wenig zu weit. Seriously guys!?

Der Perito Moreno misst sate 254 Quadratkilometer, ist aber nicht der grösste Gletscher in Südamerika. Jedoch ist er besonders gut zugänglich und zieht dadurch viele Touristen an. Apropos Touristen: Am ersten Abend in El Calafate ging ich in den Supermarkt (last second, weil Sven noch mehr Zwiebeln brauchte) und es herrschte regelrecht Rush Hour. Tausend Touris im kleinen supermercado. Doch irgendwie hatte jeder eine knallrote Birne. So es richtig grausam verbräännnts Gsicht. Zuerst dachte ich mir nicht viel dabei. Doch dann schnallte ich: Die machen alle Touren auf dem Gletscher und haben wohl nicht eingecremt! Jep, das ewige Eis reflektiert ganz schön…;-)  OHHHMYYYY…. 

Und: Auf dem Parkplatz in Calafate habe ich dann auch noch das cooooolste Auto überhaupt gefunden. Mit: Schweizer Nummernschild! Ich war für glatte 3 Stunden überzeugt, dass ich auch so einen Jeep möchte. De chan sogar s Dach ufelah! Und het en Sunnestore! Und en Schnorchel! WIE GEIL! Zurück im WLAN-Land kurz die Recherche, was das für ein Automodell ist und mit schmerzendem Herzen festgestellt, dass ich GARANTIERT NIE SO EINE SAUTEURE BENZINSCHLEUDER haben werde. Wooohoooow!!!!

happy weekend allerseits!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Stalking Sven Nr. 1
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Stalking Sven Nr. 2
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Stalking Sven Nr. 3

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAFC24CAC5-843D-413A-930A-9D2A3BB1E19F

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s